STRATEC meldet Vertragsbeendigung und Anpassung der Prognose

Birkenfeld, 12. Juli 2013

STRATEC Biomedical AG (Frankfurt: SBS; Prime Standard, TecDAX) berichtet heute, dass die Gesellschaft am 11. Juli 2013 von einem Kunden darüber informiert wurde, dass ein am 14. Dezember 2010 veröffentlichter Vertrag über die Entwicklung und Lieferung eines Analysensystems aufgrund einer strategischen Änderung durch diesen Kunden nicht fortgeführt wird. STRATEC entsteht zukünftig durch den Wegfall dieses Projekts ein Ausfall an geplanten Entwicklungs- beziehungsweise Produktionsumsätzen in zweistelliger Euro-Millionenhöhe. Die Höhe der zu erwartenden Aufwandsentschädigung für STRATEC ist derzeit noch Verhandlungsgegenstand.

Ohne Berücksichtigung der potentiellen Kompensationszahlung rechnet STRATEC daher für das Geschäftsjahr 2013 mit Umsatzerlösen in Höhe von 127 bis 138 Millionen Euro bei einer EBIT-Marge zwischen 14,0% und 15,5%. Das Unternehmen erwartet aufgrund der aktuell in Entwicklung befindlichen Analysensysteme, die in den Jahren 2014 bis 2016 durch die Kunden in den Markt eingeführt werden, bis zum Jahr 2017 ein durchschnittliches jährliches Umsatzwachstum von 8% bis 12%, basierend auf den Umsatzerlösen des Jahres 2013. Diese Finanzprognose ersetzt die bisher gültige Prognose.

Der Zwischenbericht der Gesellschaft zum 30. Juni 2013 wird wie vorgesehen am 23. Juli 2013 veröffentlicht.


Über STRATEC

Die STRATEC Biomedical AG (www.stratec.com) projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Analysensysteme für Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Diese Partner vermarkten die Systeme weltweit als Systemlösungen, in der Regel gemeinsam mit ihren Reagenzien, an Laboratorien, Blutbanken und Forschungseinrichtungen. Das Unternehmen entwickelt seine Produkte mit eigenen patentgeschützten Technologien. Die Aktien der Gesellschaft (ISIN: DE0007289001) werden im Marktsegment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und gehören dem Auswahlindex TecDAX der Deutschen Börse an.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

STRATEC Biomedical AG
André Loy, Investor Relations
Gewerbestr. 37, 75217 Birkenfeld
Deutschland
Telefon: +49 7082 7916 190
Telefax: +49 7082 7916 999
E-Mail: ir@stratec.com