STRATEC berichtet vorläufige Zahlen und korrigiert Prognose


• Umsatzerlöse 9M/2012 bei 87,6 Mio. € (+ 9,3%; 9M/2011: 80,2 Mio. €)
• EBIT-Marge 9M/2012 bei 15,3% (9M/2011: 18,8%)
• Konzernergebnis 9M/2012 bei 10,9 Mio. € (+10,4%; 9M/2011: 9,8 Mio. €)
• Ergebnis je Aktie 9M/2012 bei 0,93 € (+9,4%; 9M/2011: 0,85 €)
• Prognose für 2012 reduziert: Umsatz: 120 bis 125 Mio. € / EBIT-Marge: 14% - 16%

Birkenfeld, 18. Oktober 2012

Die STRATEC Biomedical AG, Birkenfeld, Deutschland (Frankfurt: SBS; Prime Standard, TecDAX) gibt heute vorläufige Zahlen für den Zeitraum 1. Januar bis 30. September 2012 bekannt.

Die Umsatzerlöse nach den ersten neun Monaten lagen mit 87,6 Mio. € um 9,3% über dem Vorjahreswert von 80,2 Mio. €. Die dabei erzielte EBIT-Marge lag bei 15,3%. Bereinigt um eine aus dem ersten Quartal 2012 erfolgte einmalige Zubuchung aus der Berichtigung eines Entwicklungsprojekts in Höhe von 3,3 Mio. € betragen die Umsatzerlöse 84,3 Mio. € und die entsprechend bereinigte EBIT-Marge 15,9%.

Das Konzernergebnis lag mit 10,9 Mio. € um 10,4% über dem Ergebnis der ersten neun Monate 2011 in Höhe von 9,8 Mio. €. Bereinigt man das Vorjahresergebnis um eine in 2011 angefallene einmalige Steuernachzahlung in Höhe von 1,6 Mio. €, wurde ein um 5,0% schwächeres Konzernergebnis als im selben Vorjahreszeitraum (11,4 Mio. €) erzielt.

STRATEC geht für das am 31. Dezember 2012 endende Geschäftsjahr von Umsatzerlösen in Höhe von 120 bis 125 Mio. € aus (bisherige Prognose: 125 bis 139 Mio. €). Die EBIT-Marge wird dabei zwischen 14% und 16% erwartet (bisherige Prognose: 17% bis 19%).

Die geringer als erwartet ausgefallene Umsatz- und Ergebnisentwicklung ist auf das schwache Geschäft mit Verbrauchsmaterialien und damit verbundene Skaleneffekte, später als erwartet erfolgte Markteinführungen durch unsere Kunden sowie eine temporär schwächere Rohertragsmarge neuer Analysensysteme zurückzuführen.

Weitere Details über den Geschäftsverlauf der ersten neun Monate 2012 werden im Rahmen der Zwischenberichterstattung am 24. Oktober 2012 veröffentlicht.


Über STRATEC

Die STRATEC Biomedical AG (www.stratec.com) projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Analysensysteme für Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Diese Partner vermarkten die Systeme weltweit als Systemlösungen, in der Regel gemeinsam mit ihren Reagenzien, an Laboratorien, Blutbanken und Forschungseinrichtungen. Das Unternehmen entwickelt seine Produkte mit eigenen patentgeschützten Technologien. Die Aktien der Gesellschaft (ISIN: DE0007289001) werden im Marktsegment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und gehören dem Auswahlindex TecDAX der Deutschen Börse an.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

STRATEC Biomedical AG
André Loy, Investor Relations
Gewerbestr. 37, 75217 Birkenfeld
Deutschland
Telefon: +49 7082 7916 190
Telefax: +49 7082 7916 999
E-Mail: ir@stratec.com